Hyundai ist auf dem Weg zu einer ausgeglichenen CO₂-Bilanz

Durch die kontinuierliche Optimierung aller Prozesse unserer Wertschöpfungskette liegen wir auf direktem Kurs hin zu unserem Etappenziel 2045 – im Sinne einer nachhaltigen Zukunft für uns alle.

Ein Mann neben einem Hyundai IONIQ 5 steuert einen 4-beinigen Roboter, während über ihm ein Quadrocopter fliegt.

Mit positiver Energie voran

Geleitet von unserer Vision "Progress for Humanity" möchten wir universelle Mobilität gewährleisten und gleichzeitig zu einer emissionsfreien Gesellschaft beitragen. Von der Elektrifizierung unserer gesamten Produktpalette bis hin zu unserer mehr als 20-jährigen Forschung auf dem Gebiet der Wasserstofftechnologie haben wir immer wieder den Weg für nachhaltige Veränderungen geebnet – einen Weg der ständigen Verbesserung in vier Schlüsselbereichen.

Play Play Letzte Folie
  1. Ein Hyundai IONIQ 5 fährt auf einer von Büschen und kleinen Bäumen gesäumten Landstraße.

    Elektrifizierung

    Elektromobilität gehört die Zukunft: Ab 2035 werden alle in Europa verkauften Hyundai Neufahrzeuge entweder batterieelektrische oder brennstoffzellenbetriebene Fahrzeuge sein.

  2. Eine Hand steckt einen Wasserstoff-Tankstutzen in die Tanköffnung eines Hyundai NEXO.

    Wasserstoff

    Skalierbar, effizient und sauber: Wasserstoff kann die Mobilität für immer verändern. Unser Ziel ist es, diese bahnbrechende Kraftstoffquelle in allen Bereichen zu fördern. 

  3. Montageroboter in einer Hyundai Fahrzeugfabrik.

    Wertschöpfungskette

    Durch die Verbesserung unserer Herstellungsverfahren, die Umstellung auf erneuerbare Energien und die Unterstützung unserer Zulieferer wollen wir komplett klimaneutral werden.

  4. Eine Re:Style Weste – ein Kleidungsstück aus recycelten Hyundai Materialien.

    Gesellschaftliche Verantwortung

    Durch unsere vielfältigen Partnerschaften und nachhaltigen Initiativen wollen wir der nächsten Generation einen besseren Planeten hinterlassen. 

    Mal mir die Zukunft

    Wir haben Autofahrer von morgen gefragt, wie sie sich die Mobilität der Zukunft vorstellen. Herausgekommen sind dabei sehr interessante Ideen und viele bunte Bilder.

    In Erwartung der "Generation One"

    Generation One ist unser Begriff für die erste Generation, die in einer klimaneutralen Welt leben wird. Die Anstrengungen, die wir heute in umweltfreundliche Technologien investieren, sollen für die Generation One und die Generationen danach Früchte tragen – für eine lebenswerte Zukunft.

    Elektrifizierung

    Die Umstellung auf elektrifizierte Antriebe

    Der Verkehrssektor ist für etwa 20 % der weltweiten Kohlenstoffemissionen verantwortlich. 70 % dieses Anteils entfallen auf den Straßenverkehr, einschließlich Autos. Elektrofahrzeuge wie unsere IONIQ Modelle haben das Potenzial, die Kohlendioxidemissionen des Individualverkehrs drastisch zu reduzieren. 
    Play Play Letzte Folie
    1. Ein Mann und eine Frau lehnen gemeinsam an einem Hyundai IONIQ 5, der lädt.

      100% bis 2035

      Ab 2035 werden alle in Europa verkauften Hyundai Neufahrzeuge entweder batterieelektrische oder brennstoffzellenbetriebene Fahrzeuge sein.  
    2. Eine Nahaufnahme des Hyundai IONIQ 5, der zum Aufladen eingesteckt wird.

      Wie erreichen wir das?

      Der größte Teil unserer Pkw-Produktpalette ist bereits mit einer elektrifizierten Antriebsoption erhältlich. Wir weiten unsere Bemühungen auch auf unsere Nutzfahrzeuge aus, z.B. Busse und Lkw.
    3. Ein Wasserstoff-Brennstoffzellen-Lkw von Hyundai auf der Autobahn.

      Schlüsseltechnologie Wasserstoff

      Wasserstoff ist wichtiger Teil unserer Bemühungen um Kohlenstoffneutralität. In den kommenden Jahren werden wir unser Angebot an wasserstoffelektrischen Personen- und Nutzfahrzeugen weiter ausbauen.

      Investitionen in Plattformtechnologie und Ladeinfrastruktur

      Play Play Letzte Folie
      1. Ein Mann blickt auf sein Smartphone während sein Hyundai IONIQ 5 an einer Ladesäule auflädt.

        Das IONITY Schnellladenetzwerk

        Unsere Aufgabe ist es nicht nur, fortschrittliche E-Technologien zu entwickeln, sondern auch, unseren Kunden den einfachen Zugang zu Ladepunkten zu ermöglichen. Unsere gemeinsamen Investitionen in IONITY – zusammen mit der BMW Group, Daimler, der Volkswagen Group und Ford – unterstützen den Ausbau der Ladeinfrastruktur an Autobahnen und in Städten. 
      1. 1
      Play Play Letzte Folie
      1. Die neue Electric Global Modular Platform (E-GMP) von Hyundai mit einem Hängerahmen darüber.

        E-GMP – die modulare Elektroplattform

        Der Hyundai IONIQ 5 war das erste Fahrzeug, das auf der Grundlage unserer neuen Electric Global Modular Platform (E-GMP) entwickelt wurde und das eine neue Ära für Elektrofahrzeuge einläutete. Die E-GMP ermöglicht es uns, zukunftsweisende Mobilitätsoptionen zu schaffen – mit umfangreicher Vernetzung, großvolumigem Batteriesystem, beeindruckender Reichweite und flexibler Raumnutzung.
      1. 1
      Play Play Letzte Folie
      1. Hyundai IONIQ 5 zum Laden eingesteckt, von hinten gesehen.

        Vehicle-to-Grid (V2G)

        Hyundai entwickelt derzeit Vehicle-to-Grid (V2G), eine Ladetechnologie der nächsten Generation. Mit V2G können Nutzer ihr Elektroauto in Schwachlastzeiten aufladen, wenn das Stromangebot hoch ist, und in Spitzenlastzeiten, wenn das Angebot niedrig ist, Energie ins Netz einspeisen. So tragen Sie zu einer stabilen Stromversorgung bei.
      1. 1
      Play Play Letzte Folie
      1. Ein Hyundai-Batteriesystem, das in Hyundai-Elektrofahrzeugen verwendet wird.

        SLBESS – ein zweites Leben für alte Batterien

        Jede Batterie bei Hyundai ist so gebaut, dass sie wiederverwendet und/oder teilweise in ein SLBESS (Second-Life-Batterie-Energiespeichersystem) umgewandelt werden kann. Diese können ganze Häuser oder Büros mit Strom versorgen und die CO₂-Emissionen erheblich reduzieren.
      1. 1
      Ein Mann neben seinem Hyundai IONIQ 5, der auf einem sonnenbeschienenen Parkplatz am Wasser parkt.

      Entdecken Sie den elektromobilen Alltag

      Erfahren Sie mehr über Ladezeiten, Wallboxen für zu Hause, Ladekabel und Stecker und vieles mehr. 

      Wasserstoff

      Energiequelle mit Zukunft

      Als eines der am häufigsten vorkommenden Elemente im Universum bietet Wasserstoff eine dauerhafte Lösung für die Probleme, mit denen der Energiesektor heute konfrontiert ist. Wir setzen auf Wasserstoff in der Produktion und als Antriebstechnik für Pkw, Lkw und Busse und erforschen, inwieweit der Wasserstoff weitere Aspekte unseres Lebens und der Industrie zu verändern vermag. 
      Play Play Letzte Folie
      1. Eine mit Wasserstoff angetriebene Straßenbahn.

        Wasserstoffmobilität

        Obwohl Brennstoffzellenantriebe am häufigsten mit Pkws in Verbindung gebracht werden, hat diese skalierbare Technologie das Potenzial, für jede Art von Mobilität eingesetzt zu werden. Unser Ziel ist es, die Entwicklung der Wasserstoffmobilität anzuführen, indem wir diese grüne Energiequelle nicht nur für Personenkraftwagen, sondern auch für Nutzfahrzeuge, öffentliche Verkehrsmittel, Schiffe, urbane Luftmobilität (UAM) und darüber hinaus einsetzen. 
      1. 1
      Play Play Letzte Folie
      1. Eine Hyundai Wasserstoff-Tankstelle, in die gerade ein Fahrzeug einfährt.

        Grüner Wasserstoff

        Heutzutage wird der größte Teil der Wasserstoffenergie noch mit fossilen Brennstoffen erzeugt, aber es gibt eine Alternative: Stammt die Energie, die für die Aufspaltung von Wasser in Sauerstoff und Wasserstoff notwendig ist, aus erneuerbaren Quellen, spricht man von grünem Wasserstoff. Wir planen, in Zukunft noch mehr auf erneuerbare Energien wie Solar- und Windenergie zu setzen – in Zusammenarbeit mit globalen RE100-Unternehmen. 

      1. 1
      Play Play Letzte Folie
      1. Ein Hyundai NEXO parkt unter freiem Himmel und Vögeln am Horizont auf einem Dach.

        Unser Brennstoffzellen-Pkw

        Der Hyundai NEXO war das erste in Serie gefertigte Brennstoffzellen-Elektrofahrzeug (FCEV) der Welt. Mittlerweile ist die zweite Modellgeneration erhältlich. Abgesehen von Wasser haben FCEV keine Auspuffemissionen und verbessern sogar die Luftqualität: Der Luftfilter des NEXO entfernt Mikropartikel und bläst die gereinigte Luft wieder nach außen.
      1. 1

      Wertschöpfung

      CO₂-Neutralität von der Produktion bis zum Vertrieb

      Unser Versprechen, die Kohlendioxidemissionen in unserem gesamten Unternehmen zu reduzieren, geht über die Weiterentwicklung unserer Modellpalette hinaus. Wir wollen auch unsere Produktions- und Geschäftsabläufe optimieren, die Energieeffizienz steigern und auf erneuerbare Energiequellen umsteigen.
      Play Play Letzte Folie
      1. Eine Luftaufnahme einer Hyundai Fabrik.

        Eine internationale Initiative

        RE100 steht für "Renewable Energy 100 Percent" und ist eine von der Climate Group geleitete globale Initiative, mit der sich große Unternehmen für 100 % erneuerbare Energien einsetzen. Die Mitglieder sind verpflichtet, innerhalb eines Jahres nach ihrem Beitritt mittel- bis langfristige Pläne zur Sicherung der Stromversorgung aus erneuerbaren Energien vorzulegen. Hyundai ist seit 2021 dabei.
      1. 1
      Play Play Letzte Folie
      1. Bäume mit rosa Blüten vor einem Hyundai Firmengebäude.

        Umstellung auf erneuerbare Energien

        Ein wichtiger Meilenstein in unseren Plänen zur Klimaneutralität ist die Umstellung auf 100 % erneuerbare Energien in allen unseren Produktionsstätten weltweit bis 2045. In Europa werden wir mit der Umstellung in unserem Werk in der Tschechischen Republik beginnen.
      1. 1
      Play Play Letzte Folie
      1. Montageroboter in einer Hyundai Fahrzeugfabrik.

        Unterstützung von Zulieferern

        Ein wichtiger Faktor für unsere Wettbewerbsfähigkeit im Bereich der Elektromobilität ist unser Zulieferer-Netzwerk. Wir unterstützen alle unsere Partner auf ihrem Weg zur Klimaneutralität, indem wir Richtlinien überwachen, Schulungen anbieten und ein Kooperationsprogramm für unsere gesamte Lieferkette, einschließlich der Rohstoffe, entwickeln. 
      1. 1
      Play Play Letzte Folie
      1. Montageroboter in einer Hyundai Fahrzeugfabrik.

        Ganzheitliches Denken bei der Prozessoptimierung

        Das Hyundai Motor Group Innovation Center in Singapur (HMGICS) wird als Drehscheibe für die Schaffung eines innovativen Mobilitäts-Ökosystems und die Erforschung der mobilitätsbezogenen Wertschöpfungskette dienen – einschließlich Fahrzeugauslieferung, Testfahrten und andere Dienstleistungen. 
      1. 1

      Initiativen

      Initiativen zur Verringerung von Abfall und von CO₂-Emissionen

      Ein Paar zeltet in den Bergen und beleuchtet das Zelt über ihren  IONIQ 5.

      CO₂-neutrale Website

      Hyundai.de ist von der Initiative "CO₂ neutral website" als klimaneutral zertifiziert.
      Bildcollage: Teil eines Hyundai Autositzes und Zuckerrohr-Stangen.

      Die Verwendung von Recycling-Materialien

      Wir werden unsere Bemühungen im Bereich Recycling weiter verstärken – bei der Materialauswahl und in der Fahrzeugproduktion.
      Bildcollage: Autoteile und daraus hergestellte Designobjekte.

      Re:Style

      Re:Style verarbeitet gebrauchte Automaterialien wie Leder, Glas und Airbags zu Modeartikeln – stylish und umweltfreundlich.

      Mehr zum Thema Nachhaltigkeit